Physiotherapeutin Ihr Wohl liegt uns am      Stukenbrok Hanna Start Team Unsere Leistungen Matrixtherapie Praxisfotos Kooperationen Veranstaltungen Anfahrt Datenschutz Impressum Matrixtherapie
Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag:  8.00 Uhr - 12.00 Uhr 15.00 Uhr - 19.00 Uhr Freitag: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr     und nach telefon. Vereinbarung   Telefon: 02303 - 53 85 37 Telefax: 02303 - 53 85 31 Handy: 0177   - 349 38 20 E-Mail:     hanna-stukenbrok@gmx.de
Matrixtherapie Schmerzhafte Beschwerden durch Übersäuerung und Entzündung  Schmerzen und entzündliche Veränderungen in der Muskulatur, in den Sehnen und Gelenken sind in der heutigen bewegungsarmen Zeit ein häufiges Leiden. Ausgelöst werden diese Beschwerden überwiegend durch eine verspannte Muskulatur mit Störungen der feinsten Durchblutung (Mikrozirkulation). In den betroffenen Geweben leidet die Versorgung der Zellen, so dass diese sofort mit der Bildung von MIlchsäure reagiert, Diese lokale Übersäuerung und reaktive Entzündung führt sehr häufig zu unangenehmen muskuloskelettalen Schmerzzuständen.   Nicht die Schmerzen - die Ursachen werden behandelt  Die geschilderten Veränderungen des Gewebestoffwechsels sind viel häufiger die Ursachen von Schmerzen und reaktiven Entzündungen als strukturelle Schäden an Sehnen oder Gelenken.Überlastung, monotone Tätigkeit und Stresseinflüsse führen zu einer verspannten und in der Mikrozirkulation gestörten Muskulatur. Lokale Verschlackungen in der Zellumgebung sind die Folge einer unzureichenden Versorgung der Zellen mit Nährstoffen und Sauerstoff, welche die Beschwerden auslösen.  Die ZRT setzt an diesen Prozessstörungen im Gewebe an. Sie bringt die Mikrozirkulation wieder in Gang und normalisiert den Stoffwechsel der Zellen.  Dadurch werden die betroffenen Muskeln, Sehnen, Gelenkkapseln usw. von der Übersäuerung und den Entzündungsfaktoren entsorgt und das Milieu wieder normalisiert. Durch die Behandlung der Ursachen stellt sich die Schmerzfreiheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit ein.  Das Therapiekonzept der ZRT  Eine gute Versorgung der Zellen, dank einer intakten Mirkozirkulation und Zellumgebung, ist die Zielsetzung der Zellbiologischen Regulationstherapie (ZRT). Über einen sanften mechanischen Schwingungseintrag in die Muskulatur wird die feinste Durchblutung wieder in Gang gesetzt. Störungen des Zellstoffwechsels sowie die Ansammlung von Säure und Stoffwechselrückständen werden beseitigt. Die biologischen Selbstheilungskräfte des Körpers werden dadurch aktiviert. Nach Durchführung der ZRT erfpögem dann die üblichen Trainingsmethoden wie Kräftigung der Muskulatur, Bewegungsschulung oder Koordinationsübungen. Diese Vorgehensweise entspricht dem Motto: »Erst sanieren - dann trainieren«.  Die Zellbiologische Regulationstherapie ZRT